Lyrik-Projekt: Biblische Spuren in deutschsprachiger Lyrik nach 1945.

Demoseite

» Das Projekt «

Die Identifizierung biblischer Spuren erfolgt nach Einschätzung des Lyrik-Teams. Wir geben grundsätzlich eher mehr Referenzen an als zu wenig. Was im konkreten Fall als biblische Spur zu gelten hat, entscheidet, wer mit unserem Datenbestand arbeitet.

Biblische Spuren in der deutschsprachigen Lyrik nach 1945 werden identifiziert und in einer Internet-Datenbank erfasst. Die Darstellung auf dem Bildschirm erhellt das vielfältige Wechselspiel von Bibel und Lyrik für Forschung und Lehre.

In theologischer Perspektive ist die Datenbank ein Hilfsmittel zur Erforschung einer bestimmten Wirkungsgeschichte der Bibel. In germanistischer Perspektive leistet der Hinweis auf biblische Spuren einen wichtigen Beitrag zur Interpretation literarischer Texte.

Insgesamt eröffnet die Datenbank einen viel versprechenden Umgang mit den Worten, Bildern und Geschichten der Bibel. Intertextualität, Ästhetik und jüdische Texthermeneutik sind Stichworte eines möglichen Theorierahmens für "eine andere art der Auslegung" (T. Gojny).

 

Beschreibung des Projekts

Informieren Sie sich über die Ziele des Lyrik-Projekts.

> mehr erfahren

Das Team

Diese Personen stehen hinter dem Lyrik-Projekt.

> mehr erfahren

Beispiele unserer Arbeit

Testen Sie die Arbeitsoberfläche des Lyrik-Projekts und sehen Sie, wie Sie mit unserem System arbeiten können.

> mehr erfahren

Autorinnen und Autoren des Projekts

Sehen Sie sich eine Auswahl der Autorinnen und Autoren an, deren Gedichte wir analysieren.

> mehr erfahren

 Selbst forschen

Informieren Sie sich über interessante Forschungsthemen, die darauf warten, von Ihnen erarbeitet zu werden!

> mehr erfahren

Sie nutzen mit dem Internet Explorer 6 einen sehr veralteten Browser, weshalb nicht gewährleistet wird, dass diese Seite 100%ig korrekt dargestellt wird. Es kommt insbesondere im Arbeitsbereich daher zu unerwünschten Darstellungsfehlern.
Wir empfehlen Ihnen unverbindlich den Umstieg auf einen zeitgemäßen Browser wie Safari, Firefox oder Opera.